Sport

Warum wird ein Kießling nicht nomiert?

Eigentlich könnte die Frage auch heißen: Was denkt sich Löw nur dabei?
Ich bin kein Fan von Kießling, aber er hat nun mal gerade ein Hoch. Und genau das ist doch Löws Argument dabei, es sei nur ein Hoch. Klose und Gomez haben ihr Können schon in dem einen oder anderen Wettbewerb bewiesen (Kloses vielen Tore für die NM, Gomez vielen Tore in der Liga). Aber derzeit durchleben beide ihre Tiefs bei den Bayern.
Nun meine Frage: Wenn Löw nach genau diesem Prinzip geht, also Leute nehmen, die nicht nur talentiert sind (Marin, Özil, etc.) sondern eventuell, wenn sie derzeit nicht gut drauf sind, ihr Können schon bewiesen haben (Klose, Podolski, Gomez, etc. – Ballack bleibt unbestreitbar einer der wichtigsten), warum nominiert er dann nicht einen Frings. Er hat sein können schon viele Male bewiesen und wird durch einen teilweise sehr schwachen Hitzelsberger ersetzt (wahrscheinlich mag Löw die Stuttgarter einfach gerne).
Trotzdem, Löw ist zwar ein guter Stratege, aber ein miesen Trainer, der einfach nur seine Macht ausleben muss und das auch tut (man erinnere sich nur an die Medienschlacht um Frings, Ballack und Löw). Er braucht Leute die zu Ihm Ja und Amen sagen, ein Nein kann er nicht hören. Nur gegen Ballack kann er nix machen, dann wäre die Hölle los. Aber Leute wie einen Ballack, Wiese (Wiese ist einer wie Kahn) oder Frings, also Leute die ihre Fresse aufmachen und ihre Meinung sagen können, sind Ihm zu laut.