Technik

Frohes Neues und so…

Eigentlich darf man das ja jetzt nicht mehr sagen, soll Unglück bringen. Keine Ahnung warum ich’s trotzdem tu. Wahrscheinlich … weil ich’s verpasst hab, rechtzeitig meinen Blog zu füttern. Daher jetzt und ganz offiziell ein frohes Neues 2010.

2010; das klingt schon fast nach Zukunft, nach Science Fiction (für die Konservativen: das ist das mit den Raumschiffen, Robotern und Bionik, Matrix (Internet) und fernen Planeten). Ich kann mich noch erinnern, Anfang der Neunziger, da hab ich über 2010 nachgedacht und mir die geilste Zukunft vorgestellt. Aber es kommt ja immer anders. Besonders in Sachen Technik. Zwar wächst heutzutage alles in einem Wahnsinns Tempo, was eben noch neu war, ist morgen wieder alt und überholt, aber eben nicht so, wie es sich Science Fiction Autoren vor Jahren vorgestellt hatten. Star Trek wird nicht wirklichkeit, zumindest nicht so. Vieles von dort gibt es schon heute, anderes nicht. Z.B. habe ich neulich irgendwo gelesen, dass der Computer der Enterprise in etwa mit dem Rechner-Verbund von Google vergleichbar ist. Und Stephen Hawkins arbeitet schon am Warp-Antrieb, der noch nicht mal sooo unmöglich ist. Wahrscheinlich ist es die einzige Möglichkeit die uns Einstein erlaubt um überhaupt schneller als das Licht voran zu kommen, ohne dabei 20 Jahre zur Beschleunigung mittels eines Sonnensegels und Laserleitstrahls zu benötigen. Aber genug davon.

Kurz noch so nebenbei; Özil soll mal verlängern, noch ein Jahr bleiben und dann nach Barca gehen.
Und ich hab Magic: The Gathering wieder entdeckt. Kennt ihr das noch? Hab ich so um 1994-1997 gespielt, 3. Edition, 4. Edition, Ice Age, Homelands, Alliances, Fallen Empires. Damals noch mit 4 Necropotence im Standard Deck. Aber auch hiervon genug.

Ich mag den Winter, Schnee sieht absolut toll aus, alles Weiß und Hell. Und trotzdem hält es mich kaum noch im Autositz, ständig will ich mich mit in die Kurve legen, will den Gashahn aufdrehen. Aber es dauert noch sooo lange bis zum Sommer. Naja, auch diese Zeit wird rumgehen. Und jetzt ist erstmal genug aus meinem Kopf.