Journal

Die besten Erklärvideos für die eigene Online Plattform

Der Begriff Online-Community steht für eine Netzgemeinschaft und beschreibt eine Sonderform, bei der sich Menschen über das Internet begegnen und austauschen können. Wenn z.B. eine Kommunikation in einem sozialen Netzwerk statt findet, können sich die Menschen über Meinungen, Eindrücke und auch Erfahrungen austauschen. Der abgrenzende Begriff Netzgemeinde steht daher schon seit einigen Jahren. Demnach wird dieser Begriff sehr häufig für Aussenstehende verwendet, um die Gesamtheit zu bezeichnen, die in dem Fall eine Gemeinschaft bilden. In diesem Fall nutzen die Mitglieder regelmäßig das Internet und versuchen dauerhaft neue Bekanntschaften zu machen.
Damit man auch die passenden Kreise ansprechen kann sind die Erklärvideos einfach einer der besten Möglichkeiten. Mit diesen kann man direkt die verschiedenen Vorteile entdecken und auch spannende Wege gehen. Das bedeutet daher, dass es ein Erklärvideo in zig Stilen gibt und man sich danach auch keine weiteren Sorgen mehr machen muss. Fakt ist einfach, dass jeder heute die unterschiedlichen Vorteile für sich entdecken und somit auch die perfekte Werbung gestalten kann. Aufgrund dessen sollte man sich dazu ebenfalls informieren und schauen, wie man das ganze miteinander kombinieren kann.

Grundlegende Werkzeuge der Online-Community

Die Online-Community bietet daher grundlegende Werkzeuge wie Foren, Mails oder sogar Chatsysteme für die Mitglieder an. Somit ist eine Kommunikation zwischen den einzelnen Mitgliedern möglich. Die Gemeinschaft definiert sich allerdings nicht über die Technik, sondern über soziale Phänomene. Demnach sind die meisten Online-Communitys demokratisch organisiert. Demnach heisst es, dass diese nicht nur aufgebaut, sondern gepflegt und betreut werden müssen. Hierbei muss eine gewisse Regelmäßigkeit vorhanden sein, damit Funktionen und Inhalte auf den Nutzer direkt ausgeschnitten sind. Nur so kann eine größere Zielgruppe mit einer Online-Community erreicht werden. Hierbei ist es aber ebenfalls wichtig, Rückmeldungen von den Zielgruppen zu bekommen, um Wünsche, Anregungen und Fragen anzunehmen. Somit steigert nicht nur die Attraktivität, sondern auch die Akzeptanz der Online-Community. Die treibende Kraft hierbei ist eigentlich immer die richtige Marketingidee.

Kommerzielle und nicht-kommerzielle Nutzung

Die kommerzielle Nutzung einer Online-Community steht immer unter der Aufsicht des Unternehmens. Selbst die Moderation für neue Themen oder Neuigkeiten wird direkt durch das zuständige Unternehmen durchgeführt. Dabei gibt es allerdings einen Unterschied. Schließlich nehmen die kommerziellen Online-Communities Geld ein. Die nicht-kommerziellen andersrum nicht. Daher kommen die Nutzungen und vor allem die Vielzahl der Mitglieder dem Unternehmen zugute.

Eine besondere Form dieser kommerziellen Nutzung ist immer noch ein Kundenforum. Hierbei kommunizieren die Kunden sogar untereinander mit sich. Außerdem werden dort auch oftmals Produkte und Dienstleistungen angeboten, von denen das Unternehmen profitieren kann. Somit erspart es den Kunden, eine eigene Kommunikationsplattform aufzubauen. Die Möglichkeiten im Bereich der Online-Community sind derzeit größer denn je. Wer die verschiedenen Aspekte beachtet und vor allem einen gezielten Aufbau verfolgt, kann schnell und einfach seine eigene Community aufbauen und davon profitieren.